Oberflächenbehandlungen

Oberflächenbehandlungen

1. Pulverbeschichtung

Im Bereich der Oberflächenbehandlung von Metallen ist die Pulverlackbeschichtung konkurrenzlos. Zu den wichtigsten Vorteilen der Oberflächenbehandlung durch Pulverlackbeschichtung zählt das ästhetische und vorbildliche Erscheinungsbild der lackierten Produkte, volle Abwesenheit von gesundheits- und umweltschädlichen flüchtigen Stoffen, was einen 100%igen Anteil an Festpartikeln und Pigmenten ohne Schwermetalle bedeutet. Aus ökologischer Sicht besteht der größte Vorteil in minimalen Abfallmengen der angewandten Lackfarben dank Recycling und in der relativ einfachen und umweltschonenden Entsorgung der Altpulverlacke. Nach dem Lackieren erfolgt die Verpackung der Fertigteile je nach Wunsch des Kunden in Folie, Kartonschachtel, Kunststoffboxen, auf Paletten usw. Je nach Beschaffenheit des Produktes bieten wir auch eine Zusammensetzung des jeweiligen Produktes und der lackierten Teile und ihre Verpackung an.

2. Vorbehandlung von Metallen vor der Pulverlackbeschichtung

In diesem Leistungsbereich bieten wir folgende qualitativ hochwertigen Vorbehandlungsprozesse an:

  • Sandstrahlen und Abbrennen: das Sandstrahlen verbessert die Haftung des Pulverlacks an der Oberfläche des zu lackierenden Teiles.
  • Entfetten und Phosphatieren: das Entfetten entfernt Schmutzpartikel von den Metalloberflächen des Teiles und das Phosphatieren verbessert erheblich die Korrosionsbeständigkeit.

OberflächenbehandlungenSantlich des Korrosionsschutzes ist die Aufbringung von Pulverlacken auf die gereinigten und entfetteten Untergrunde manchmal nicht ausreichend. Jede Erhöhung des Korrosionsschutzes bringt erhebliche wirtschaftliche Vorteile. Die qualitativ hochwertige Vorbehandlung vor dem Lackieren kann von bis zu 75 % die finale Qualität und vor allem die Korrosionsbeständigkeit der fertigen Oberflächenbehandlung beeinflussen. Aus diesem Grund ist eine gute Vorbehandlung vor der Pulverlackbeschichtung notwendig, vor allem bei Teilen, die für die Verwendung im Außenbereich oder in anderen aggressiven Umgebungen bestimmt sind (in solchen Fällen verwenden wir sehr wirksames Zinkpulver). Hinsichtlich der Beständigkeit ist diese Methode besser als konventionelles Verzinken). Zögern Sie bitte nicht, uns bei Interesse zu kontaktieren.

Lackbeschichtung

Lackbeschichtung

Im Bereich der Oberflächenbehandlung von Metallen bieten wir eine Beschichtung mit Kunststoffpulvern (hierzulande unter der Bezeichnung KOMAXIT bekannt), alles nach RAL-Farbkarte sowie in anderen speziellen Farbtönen, mit Antik- und Metallic-Lacken, jeweils auf Wunsch und nach den individuellen Bedürfnissen unserer Kunden an.

In 2015 kauften wir neue Maschinen für die Oberflächenbehandlung durch Beschichtung von Kunststoffpulvern und für die Entfettung. Außerdem haben wir ein Trockenofen, eine Pulverbeschichtungskabine mit Fußboden und einen Härteofen angeschafft.

Durchgangsprofil des Ofens: 550cm x 150cm x 200 cm und 640cm x 190cm x 295cm

Mit Rücksicht auf die Variabilität, kundenindividuelle Fertigung und höchste Flexibilität halten wir auf Lager eine grosse Auswahl von Farbtönen, Lackfarben und Metallic-Lacken. Die Pulverlackbeschichtung stellt ein modernes Verfahren zur Oberflächenbehandlung von Metallen dar, das nicht nur die strengen Umweltschutzanforderungen erfüllt, sondern vor allem eine qualitativ hochwertige Oberflächenbehandlung von Metallen gewährleistet. Eine der Voraussetzungen für die qualitativ hochwertige Beschichtung ist die ordnungsgemäß vorbehandelte, d.h. entfettete ggf. sandgestrahlte Oberfläche des zu lackierenden Produktes. Nach dem Auftragen der Pulverlackmasse erfolgt das Brennen der Produkte im Brennofen. Die Pulverlackbeschichtung erfolgt auf zwei Weisen, elektrostatisch oder tribostatisch (kinetisch). Nach dem Auftragen der Pulverlackmasse erfolgt das Brennen der Produkte im Brennofen. Bei Temperaturen im Bereich zwischen 180°C und 210°C erfolgt das Schmelzen, Härten und Anhaften des Pulverlackes auf der Oberfläche des Produktes gehaftet. Unsere halbautomatische Produktionsanlage ist nach dem letzten Stand der Technik auf solche Weise gebaut, dass sie sowohl für die Massenfertigung und Großserienproduktion, als auch für Kleinaufträge geeignet ist. Unser Vorteil liegt darin, dass wir in der Lage sind, mehrere Farbtöne während eines einzigen Tages aufzusprühen. Solche Flexibilität ermöglicht es uns, sogar komplizierte Aufträge nach Ihrem Wunsch in kürzester Zeit, manchmal innerhalb von Tagen, oder in bestimmten Fällen innerhalb von Stunden zu realisieren.

Bei Teilen, die für die Verwendung im Außenbereich bestimmt sind oder korrosiver Belastung ausgesetzt sind , kann eine Zweischicht-Spritzbeschichtung durchgeführt werden. Diese Beschichtung besteht aus der zinkreichen Pulvergrundierung (erhöhter Korrosionsschutz) und der aufgespritzten Pulverlack-Oberschicht. Nach der Lackierung werden die Werkstücke in eine Schutzfolie verpackt. Auf Wunsch des Kunden und abhängig von der Beschaffenheit des Produktes ist auch eine andere Verpackung erhältlich, z.B. Kartonschachtel, Kunststoffboxen, auf Paletten usw. Außerdem bieten wir eine Zusammensetzung des jeweiligen Produktes nach dem Lackieren und seine Verpackung an. Zögern Sie bitte nicht, uns bei Interesse zu kontaktieren.

Sandstrahlen

Sandstrahlen

Das Strahlen erfolgt in DREI verschiedenen Strahlkabinen mit einem Durchgangsprofil von 250cm x 100 cm x 100cm und in einer neuen automatischen drehbaren Hochkapazitäts-Strahlanlage, die für Großserien von Werkstücken geeignet ist.

Es können Profile bis zu einer Länge von 6 m Länge sandgestrahlt und durchgezogen werden. Um die beste Qualität der Oberfläche bei dem Sandstrahlen zu erreichen, verwenden wir Abrasivmittel auf der Basis von Stahl-, Quarz-, Korund-, Keramik- und anderen Sanden. Wir strahlen: Stahl - vor allem mit scharfkantigen Strahlmitteln; Dural und Aluminiumlegierungen - mit Keramik; Edelstahl - mit Ballotine (Glasperlen). Alles hängt von der Beschaffenheit des Werkstoffes und Ihrern Anforderungen an die fertig behandelte Oberfläche des Werkstoffes ab.

Sanden oder Strahlen - es wird am häufigsten als Vorbehandlung der Metalloberflächen vor dem Aufbringen von Beschichtungen verwendet. Das Sandstrahlen stellt eine der wirksamsten Methoden zu einer effektiven Entfernung alter Beschichtungen oder Korrosion (Rostflecke) aus vomdem Werkstoff.

Die Qualität bzw. Reinheit der fertig gestrahlten Oberfläche wird mit dem Indikator Sa gemessen. Als Standardwert für das Sandstrahlen gilt Sa 2,5, was eine gründliche Strahlung der Oberfläche bedeutet. Der Rauheitsbereich beim Strahlen umfasst feine bis grobe Rauheit, je nach Verwendungszweck, für welchen den diese Behandlung dienen soll.

Wir strahlen, zum Beispiel, diese und viele anderen Gegenstände:

  • strahlen von Blechen, Profilen und Rohren
  • strahlen von Rahmen für Motorräder, Fahrräder und Roller
  • strahlen von Stahlkonstruktionen
  • strahlen von Fahrzeugkomponenten
  • strahlen von Elektro-Schränken
  • strahlen von Schmiedestücken
  • strahlen von Geländern, Treppen, Zaunteilen und Heizkörpern
  • strahlen von Stützen und Masten
  • strahlen von Flanschen und Konsolen usw

Im Maschinenbau wird das Sandstrahlen vor allem für die folgenden Zwecke verwendet:

  • entfernung von Rostflecken und alten Lackbeschichtungen
  • oberflächenbehandlung vor der Pulverlackbeschichtung oder dem Verzinken (das Verzinken wird als Fremdleistung angeboten)

Phosphatierung

Phosphatierung

Die Phosphatierung ist ein häufig verwendetes Verfahren bei der Vorbehandlung von Metallen vor dem Lackieren, insbesondere für die am meisten verbreitete Beschichtung mit Pulverlacken (Kunststoffe). In diesem Fall gilt als das meist verbreitete Verfahren die Eisenphosphatierung für eine hochwertige Vorbehandlung der Oberflächen, die meist bei Eisenmetallen, aber auch für Aluminium, verzinkte Stähle und andere Metalle angewandt wird. Die Phosphatierung sorgt für eine gute Haftung der Lackschicht und eine hohe Korrosionsbeständigkeit des gesamten Korrosionsschutzsystems.

Wir bieten unseren Kunden diese Form der Vorbehandlung mit einem vollautomatischen Kammer-Spritzsystem, bestehend aus drei Stufen, an:

  • beheizt - für die Entfettung
  • beheizt - Phosphat
  • eheizt - Spülvorgang, ggf. Spülen mit VE-Wasser

Zögern Sie bitte nicht, uns bei Interesse zu kontaktieren.

Schleifen
Broušení

Das Schleifen und Polieren stellen das kostenaufwendigste Verfahren der mechanischen Bearbeitung dar, und deswegen kommen sie nur dort zum Einsatz nur dort, wo die höchsten Ansprüche an die Oberflächenqualität erfüllt werden sollen. Die Auswahl einzelner Vorgänge hängt von der Qualität des Werkstoffes und dem Kundenwunsch ab.

Im Allgemeinen gilt es, dass die Oberflächenbehandlung des Produktes mit dem Schleifen vom Groben ins Feine beginnten, wobei folgende Schleifmittel verwendet werden:

  • Schleifbänder
  • Schleiflamellen
  • Schleifscheiben oder - lamellen aus Schleifvlies

Die Werkstücke von unterschiedlicher Größe werden schonend und gleichmäßig in einer speziellen Schleifvorrichtung bearbeitet. Dieses Verfahren stellt eine wesentliche Voraussetzung für die weitere Bearbeitung dar.

Hauptleistungen in unserem Angebot:

  • Schleifen von Werkstücken bis zu einer Breite von 1300 mm
  • optionale Reinigung der Aluminium- und Edelstahloberflächen, der Bleche mit Folie, der verzinkten Bleche sowie Runden und Anfasen von Blechkanten
  • automatische Zentrierung des Schleifbandes
  • digitales Ablesen der Dicke
  • Überwachung der Vorschubgeschwindigkeit

Die mechanische Bearbeitung dient vor allem:

  • der Oberflächenbehandlung nach den Vorgaben unserer Kunden (Bürsteneffekt, Hochglanzeffekt und Antik-Effekt)
  • der Vorbereitung der Werkstücke zur Erreichung einer optimalen Haftung der galvanischen Schichten und der Lackfarbe

Beizen von Metallen

Die qualitativ hochwertige Oberflächenbehandlung spielt eine wesentliche Rolle in der Langlebigkeit von Produkten, die den Auswirkungen von aggressiven Umgebungen ausgesetzt sind, sie beeinflusst das Aussehen und beteiligt sich direkt an den hygienischen Eigenschaften des Produktes. KLEMAT CZ s.r.o. verfügt daher über moderne Kapazitäten zur Oberflächenbehandlung von Edelstahl und Aluminium-Legierungen.

Unsere Verfahrenstechnik:

  • Beizen und Passivieren von nichtrostenden Stählen und Aluminium-Legierungen
  • Elektrochemisches Polieren von Edelstahl
  • Strahlen von nichtrostenden Stählen, Eisen und Aluminium-Legierungen

Diese Typen der Oberflächenbehandlung verwenden wir nicht nur für unsere Eigenproduktion, sondern bieten sie auch als unsere Dienstleistung an anderen Bearbeitern aus dem ganzen Land an. Unsere Vorteile sind: hervorragende Qualität und perfektes Aussehen der bearbeiteten Oberflächen.

Der Beiz- und Passiervorgang verbessert erheblich die Korrosionsbeständigkeit der Produkte. Ohne diese Behandlung tritt die Korrosion vor allem an den Schweißnähten auf, insbesondere in einer feuchten und chloridhaltigen Umgebung. Im Prozess werden die Übergangsfarben und die Kennzeichnung von den Lieferanten sowie verschiedene Aufschriften entfernt. Die resultierende Oberfläche hat eine einheitliche, silbrig graue Farbe und sie ist frei von punktförmiger Korrosion.

Verwendete Beizverfahren:

  • Beizen im Tauchbad
  • Die Ergebnisse des Beizvorgangs erfüllen die höchsten Anforderungen, die an diese Prozesse gestellt werden.
Technische Parameter der Anlage Länge(m) Breite (m) Höhe (m)
Tauchbeizen 2,7 2,0 1,5

Nasslackierung

Nasslackierung

Diese Technologie ist für uns eine Neuigkeit, die das Portfolio von Dienstleistungen des Unternehmens im Bereich der Oberflächenbeschichtungen von Metallen erweitert, und zwar die Vorbehandlung mit Strahlen, Ätzen und Polieren.

Die Technologie bringt mit sich die Beschaffung einer Anwendungskabine für Nasslackierung inkl. des programmierbaren Trocknungsprozesses und des Härtens direkt in der Kabine, um die maximale Qualität der Oberflächenbehandlung aufrechtzuerhalten. Die Trocknung erfolgt über den Abwärmetauscher unter Verwendung einer Kraftwärmekoppelanlage, die einen Bestandteil der gesamten Anlage bildet.

  • Die Kabine ermöglicht sowohl Lackierung als auch Trocknung
  • Lackierung-Temperatur: 20-25°
  • Trocknung-Temperatur: 60-80°
  • Länge: 8500 mm
  • Breite: 4500 mm
  • Höhe: 3000 mm
  • Durchflussmenge: 44000 m3/h
  • Heizung für die Trockenkammer – über den Abwärmetauscher und die Kraftwärmekoppelanlage